Jugendliche aus St. Katharina von Siena bei dem Weltjugendtag

Zehn Jugendliche aus der Pfarrei St. Katharina von Siena haben sich in Begleitung vom Ehepaar Köhler am Mittwoch, den 20. Juli auf den Weg zum Weltjugendtag mit dem Motto „Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!“ nach Krakau gemacht. 

Tagesaktuell berichten die Jugendlichen auf unserer Homepage!

Die erste Station ist die Begegnung in Breslau.

Tag 1: Gruppe aus St. Katharina von Siena ist in Breslau angekommen.

Tag 2: Nach der morgendlichen Katechese und einem ersten Stadtrundgang endet der Tag mit dem Mercy Fest.


Tag 3: In der Stadt Breslau begegnen sich immer wieder Gruppen aus allen Ländern der Erde: Senegal, Südkorea, Frankreich, Kanada, Panama, Brasilien, Vietnam, Italien, aus anderen deutschen Bistümern und begrüßen sich jubelnd!
Bild 1 - Interkulturelles Fußballspiel mit Kirchturm im Hintergrund

Bild 2 - Der rappende Priester beim Mercy Fest

Bild 4 - Unsere Gastkirche Herz Jesu in Zerniki südlich von Breslau. Heute haben wir uns hier in einer Bibelarbeit mit der Begegnung des Auferstandenen mit Maria Magdalena auseinandergesetzt.

Tag 4: Heute wieder ein ereignisreicher Tag 

Bild 1 - Hunderte Jugendliche sitzen vor der Kathedrale um heute durch die Heilige Pforte der Barmherzigkeit zu gehen. 

Bild 2 - Singing Europe - Alle Jugendliche des WJT, die in Breslau sind und ihre Gastgeber waren eingeladen ins Stadion. Star Christina die singende Nonne aus Italien (Gewinnerin von Songkontest 'The Voice' in Italien) 

Bild 3 - Gottesdienst aller deutschsprachigen Pilger mit dem Generalvikar aus Köln. Die Kirche ist proppenvoll!

Tage 5 bis 10:

Angekommen in Myslowitz, knapp eine Stunde Fahrt von Krakau entfernt.

Bild 1: Krakau im Regen. Im Pilgerpaket gibt es Regencapes in den WJT Farben. 

Bild 2, 3: Beim Eröffnungsgottesdienst reget es glücklicherweise nicht mehr! Es sind abertausede Menschen hier.

Bild 5: Katechese mit dem Weihbischof aus Fulda zum Thema Barmherzigkeit.

Bild 6: Mittagessen mit unseren Gutscheinen. Heute zweimal Reis mit Hühnchen.

Und am Abend gab es ein Fest im Park in Myslowitz.

Nach dem Kreuzweg am Freitag sind alle in einem Restaurant eingekehrt um auch einmal gemeinsam gemütlich zu essen.

Samstag, 30.07. Jetzt wird es ernst. Die Gruppe fährt nach Krakau! Schon vormittags laufen alle zum Feld zur abendlichen Vigil und zum morgigen Gottesdienst mit Papst Franziskus.