„So war das damals“ - mit Kriegskindern (ca. 1930 - 1945 geb.) im Gespräch

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind mehr als 70 Jahre vergangen. Erst in den letzten Jahren trat das Schicksal derjenigen, die damals Kinder waren, in den Blickpunkt von Forschung und Öffentlichkeit. Der „1. Internationale Kriegskinderkongress“ beispielsweise fand 2005 in Frankfurt statt. Die Erinnerungen der mittlerweile betagten „Kriegskinder“ zeigen, dass die – teilweise traumatischen – Erfahrungen prägend waren für ihre Persönlichkeit und Lebenshaltung.

Ihre Erlebnisse haben jedoch auch geschichtliche Bedeutung und sind von Interesse für alle Generationen.

Bei moderierten Erzählnachmittagen kommt die Generation der „Kriegskinder“ zu Wort. Eingeladen dazu sind alle Interessierten. Der Austausch über die Erfahrungen während und nach dem 2. Weltkrieg findet im geschützten Rahmen statt und wird moderiert.

Moderation: J. Nold, Sozialpädagogin des Frankfurter Verbands

M. Kitz-Paech, Gemeindereferentin der Pfarrei Katharina v. Siena

B. Steffan, Sozialarbeiterin in St. Lioba, Caritasverband Frankfurt e.V.

 

Termine: Donnerstag, 3.11., 10.11. jeweils 15-17 Uhr

Ankommen ab 14.30 Uhr, es gibt Getränke und Gebäck.

 

Ort: BGZ, Ben-Gurion-Ring 20. Öffentliche Verkehrsmittel: Bus 29, Haltestelle Ben-Gurion-Ring/Nord

 

Anmeldung: bis 2 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung:

BGZ Niedereschbach, BGR 20, J. Nold, Tel.: 069-36603827

email: jeannette.nold@frankfurter-verband.eu

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Barbara Steffan, St. Lioba Caritasverband Frankfurt e. V.