Abwechslungsreiches Advents-Konzert in St. Bonifatius

Das Markenzeichen des 42. Advents-Konzertes in St. Bonifatius war wieder einmal das im wahrsten Wortsinne harmonische Zusammenwirken der unterschiedlichen musikalischen Gruppierungen, des Orchesters und der Solisten unter der bewährten Leitung von Doris Annau.

Die über 80 Mitwirkenden begeisterten in der vollbesetzten Pfarrkirche erneut mit einem abwechslungsreichen, mitreißenden Programm weihnachtlicher Musik, begleitet vom Bonifatius-Orchester, Flöten und der Orgel.

Das Premierenkonzert im Rahmen der neu geschaffenen Pfarrei St. Katharina von Siena umfasste,

akzentuiert von einer nachdenkenswerten Moderation durch Diakon Braun, Musikgenuss vom Barock bis zur Neuzeit. ‘Singe, Seele, Gott zum Preise‘ – das Thema der Sopran-Solistin Sabine Teske stand hörbar über allen Darbietungen.

 

Die Kantorei mit ihrem kraftvollen Chorgesang, die Sing- & Rhythmusgruppe mit ihren klaren, jungen Stimmen, der Gospelchor mit seinen anrührenden Stücken, die Solisten – all das wuchs zusammen zu einem überwältigenden Gesamteindruck. So stimmte denn die Zuhörerschar auch zum Ende des Konzertes frohen Herzens in das von allen gemeinsam gesungene „Jauchzet, ihr Himmel“ ein.

 

Passend zur aktuellen politischen Situation trugen die Mitwirkenden zum Abschluss das traditionelle israelische Lied ‘Osse Schalom‘, ‘Frieden für alle‘ vor – anrührend und mahnend zugleich, das bei uns Erreichte nicht für selbstverständlich zu halten.

 

Dr. Claudia Jordan