Firmvorbereitung und Firmgottesdienst 2017

Ein kurzer Rückblick: Am 24.07. um 15:00 Uhr fand der Firmgottesdienst in St. Sebastian statt, in dem Abt Franziskus Heeremann 39 Firmbewerbern unserer Pfarrei Katharina von Siena das Sakrament der Firmung spendete. Musikalisch wurde der Gottesdienst gemeinsam von der Sing- und Rhythmusgruppe St. Bonifatius sowie der Band aus St. Laurentius gestaltet; dies war ein gelungenes Miteinander, das sich jetzt schon des Öfteren bewährt hatte.

 

Der Firmgottesdienst war der Abschluss einer Vorbereitungszeit auf die Firmung, die inhaltlich mit einem Gottesdienst im Advent in St. Laurentius begann, das Wochenende in Grävenwiesbach im März als erlebten Höhepunkt der Teilnehmer hatte und mit einem gemeinsamen Bussgottesdienst in St. Lioba abschloss.

Bei meiner Frage an die Teilnehmer des Firmkurses, was Ihnen der Kurs gebracht habe bekam ich immer wieder zu hören, dass sie zwar bereits glaubend in den Kurs gegangen seien, dass aber die Auseinandersetzung mit dem Glauben im Kurs für sie sehr wichtig gewesen sei und dass sie sich erst da über viele Dinge Gedanken gemacht hätten. Wichtig war allen das Erleben, zusammen mit anderen Jugendlichen auf dem Weg zu sein und mit anderen zu diskutieren und deren Meinung zu hören.

Durch das Kennenlernen von Sozialen Projekten im Kurs entstanden zum Teil Verbindungen, die von den Jugendlichen dann auch über den Kurs hinaus aufrechterhalten wurden. Viele sagten, dass sie sich auch jetzt nach der Firmung zum Glauben bekennen und den Kontakt zur Kirche aufrechterhalten wollen.

Sicher hat sich auch positiv ausgewirkt, dass es einen großen Kreis von Katecheten gab, darunter auch viele, die noch nahe am Lebensalter der Jugendlichen waren, darunter wiederum auch der Jugendsprecher unserer Pfarrei und sein Vertreter.

Ich finde all dies kann uns als Aktive in den Gemeinden Mut für die Zukunft machen.

 

Ein herzlicher Dank gilt allen Katechetinnen und Katecheten sowie Frau Pischel-Lustig, die mit viel Liebe zum Detail die komplette organisatorische Seite der Firmvorbereitung übernommen hatte.

 

Pfarrer Werner Walczak