Woche der Goldhandys 1. - 7. September 2017 (VERLÄNGERT BIS 1.10.!!!)

Das Katholische Hilfswerk missio ruft zur Mitmachaktion „Woche der Goldhandys“ auf. Ständig kommen neue Handymodelle auf den Markt. Das alte wird aussortiert und liegt dann oft nur noch ungenutzt in der Schublade – momentan sind es allein in Deutschland rund 100 Millionen Exemplare. Dabei enthalten diese Handys sehr seltene und wertvolle Mineralien wie Gold und Coltan. 41 Handys enthalten so viel Gold wie eine ganze Tonne Golderz.

Wer sein altes Handy für missio spendet, hilft doppelt. Zum einen recycelt eine Firma die enthaltenen Rohstoffe. Für jedes eingeschickte Handy kommt darüber hinaus 1 Euro der Aktion Schutzengel zugute. Unter dem Motto „Für Familien in Not. Weltweit.“ stellt missio hier die dramatische Situation von Familien im Kongo in den Mittelpunkt. Millionen Menschen sind hier durch den Bürgerkrieg zu Flüchtlingen in der eigenen Heimat geworden, viele leiden unter extremer Gewalt. Zuflucht und Hilfe finden sie bei den Projektpartnern von missio, z.B. in Traumazentren. Der Kongo ist außerdem der Hauptlieferant von Coltan, das unersetzlich für jedes Handy ist. Es wird dort von Kindern unter ausbeuterischen Bedingungen und unter Lebensgefahr abgebaut.

 

Das Bistum unterstützt die Aktion. Auch unsere Pfarrei St. Katharina von Siena macht mit. An folgenden Standorten sind Spendenboxen aufgestellt, in welche die Handys in der Woche von 1. – 7. September (verlängert bis 1.10.!) entsorgt werden können:

 

St. Sebastian, St. Edith Stein, St. Lioba, St. Peter und Paul und St. Matthias. Die Geräte können dort zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden, werden aber auch in jedem anderen Gemeindebüro angenommen.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihre Solidarität mit den Ärmsten!

 

https://www.missio-hilft.de/de/aktion/schutzengel/fuer-familien-in-not-weltweit/