DienstagSalon - "Wie tickt die Nordweststadt?"

Für Weitblick sorgt:

Janina Korb , Quartiersmanagerin

Dienstag, 27. Februar 2018, ab 19:00 Uhr

Pfarrhaus von St. Sebastian - Eintritt frei!

Die Idee des DienstagSalons ist, Menschen aus unterschiedlichen Kreisen zusammenzubringen.

 

Am vierten Dienstag des Monats vierteljährlich finden die Anwesenden Gelegenheit, sich zu den verschiedensten Themen der Bereiche Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Kunst, Musik, Religion, Sport, Theater und aller weiterer Gebiete, die die Teilnehmer für wichtig oder interessant finden - zB Tagesaktualitäten -, auszutauschen. Dieser Austausch kann entweder durch einen Impuls aus der jeweiligen Erfahrungs- oder Gedankenwelt der Anwesenden initiiert werden, oder durch einen Referenten.

Sinn dieses DienstagSalons ist auch, eine Möglichkeit zu schaffen, bisher unbekannte Menschen neu und bekannte Menschen näher kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Der Eintritt zum DienstagSalon ist frei.

 

DienstagSalon am Di. den 27.2. ab 19:00 Uhr - „ Wie tickt die Nordweststadt?“

Als Modellstadt in den 60er Jahren gebaut, ist sie auch heute ein fester Begriff für alle Frankfurter. Viele kommen in die „Nordi“ zum Einkaufen. Viele wohnen hier schon seit Generationen. Unterschiedliche Menschen leben zusammen – nicht immer konfliktfrei.

Jeder kennt den Stadtteil – keiner kennt Alles und Alle.

Für Weitblick sorgt: Janina Korb , Quartiersmanagerin

Bringen Sie ihre Erfahrungen aus dem Stadtteil ein, dann wird es ein spannender Abend im Pfarrhaus St. Sebastian (Zentrales Pfarrbüro), Ernst Kahn Str. 47

  

Am vierten Dienstag des Monats vierteljährlich

im Pfarrhaus von St. Sebastian

Ernst-Kahn-Straße 47, 60439 Frankfurt am Main (Nähe Nordwestzentrum)

zu erreichen mit

U-Bahn U1, U9 Station "Frankfurt (Main) Nordwestzentrum"

Bus 60 Haltestelle "Frankfurt (Main) Ernst-Kahn-Straße".