Versetzung von Werner Walczak als Pfarrer in die Gemeinde St. Anna, Braunfels

„Mehr als du siehst“

 

Liebe Mitglieder der Pfarrei St. Katharina von Siena,

 

„Mehr als du siehst“ so lautet das Leitwort für die Kirchenentwicklung unseres Bistums. Als ich dieses Leitwort in der Andacht in St. Laurentius zur Visitation mit Bischof Dr. Georg Bätzing am 27. April aufgegriffen habe, ahnte ich nicht, dass es für mich innerhalb kürzester Zeit eine ganz besondere Bedeutung gewinnen würde.

Drei Wochen später teilte mir nämlich Personaldezernent Georg Franz mit, dass der Bischof mich als Pfarrer der Pfarrei St. Anna Braunfels sieht, und zwar zum 1.9.2018, weil ab dann die Stelle des Pfarrers dort frei wird.

Zunächst habe ich mich gegen diesen Vorschlag gewehrt - vor allem auch, weil ich noch nicht ganz den Nachlass meiner verstorbenen Mutter geregelt habe und mir überhaupt nach der Wohnungsauflösung nicht schon wieder nach Koffer packen war. Ebenso hatte ich mich auf eine Stabilität in bestehenden Beziehungen gefreut.

Nun habe ich dennoch ja gesagt, auch wenn der Abschied schmerzt und ich viele von Ihnen vermissen werde! Viele Gemeindemitglieder sind mir in den vergangenen 12 Jahren ans Herz gewachsen!

Begonnen hatte ich meinen Dienst zum 1.11.2006 als Leiter des Pastoralen Raumes Frankfurt-Nordrand und Pfarrer von St. Laurentius und Bonifatius, später wurde ich dann auch Pfarrer von St. Lioba. Von den meisten Ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und Gemeindemitglieder habe ich mich von Anfang an angenommen und gut aufgehoben gefühlt.

Es waren aber auch nicht immer leichte Zeiten, denn in Bezug auf die Frage, wie die seelsorgliche Präsenz in Riedberg sichergestellt werden soll und wie die bauliche Präsenz dort aussehen soll, gab es vom Bistum gefühlt monatlich neue Signale, von „wir bauen überhaupt nicht mehr“ bis zu „wir bauen ein Gemeindezentrum mit Studentenwohnungen oder mit einer Behinderteneinrichtung“. Dieses hin und her hat nicht nur mich viele Nerven gekostet, es hat auch große Unruhe und viel Durcheinander in die Gemeinde gebracht. Dass der Grundstückskauf für das Gemeindezentrum in Riedberg im Januar 2008 durch die Pfarrei St. Laurentius geschah und dass die Weihe erst im Juli 2016 stattfinden konnte spricht da Bände!

Zum Glück können jetzt Menschen in Riedberg das Edith-Stein-Zentrum regelmäßig zu Gottesdiensten nutzen und es ist zum Glück super angenommen worden und wirkt mit seiner besonderen Atmosphäre einladend und heimelig  – Gott sei Dank!

In den Jahren des Zusammenwachsens der beiden Pastoralen Räume Frankfurt Nordrand und Frankfurt Nordwest und nach der Pfarreiwerdung habe ich dann auch noch die Menschen aus den Pfarreien St. Matthias, St. Sebastian und St. Peter und Paul besser kennen und schätzen gelernt. Außerdem war die Zusammenarbeit mit Frau Pischel-Lustig und den zahlreichen Katecheten in der Firmvorbereitung für die Gesamtpfarrei für mich sehr angenehm und fruchtbar.

Nun warten andere Herausforderungen auch mich in der Pfarrei St. Anna, Braunfels. Da die Pfarrei bereits 2014 zur Pfarrei Neuen Typs erhoben wurde, bietet mir dies die Chance Energie nicht in Veränderungsprozesse stecken zu müssen, sondern Seelsorge gestalten zu können…

Ich danke Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit und das Gefühl des Getragen seins in den letzten Jahren und bitte sie um ihr Gebet für die nun vor mir liegenden Schritte.

Gott behüte sie alle, Ihr Pfr. Werner Walczak