Die christliche Weihnachtsgeschichte im Stil der Peking-Oper

Aufführung der Peking-Oper-Club Deutschland e.V. in St. Lioba am Bügel

Am Sonntag, den 17. November um 17 Uhr findet in der Kirche St. Lioba, Ben-Gurion-Ring 16 a eine Aufführung des Peking-Oper Club Deutschland e.V. statt. 

Die Mitglieder des Vereins sind chinesische Staatsbürger, die durch die Kunstform der Peking-Oper die Verbindung mit der Heimat pflegen sowie im Gastland den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und China fördern wollen.

An diesem Nachmittag wird ein Ausschnitt dieser tiefgründigen und hoch ästhetischen Kunst Chinas präsentiert. Die Protagonisten – darunter ehemalige Profidarsteller – treten in den bekannt kostbaren Gewändern auf. Die Verantwortlichen wollen auf diese Weise ausdrücklich einen Beitrag für den Stadtteil leisten. Eine Mitarbeiterin des Konfuzius-Instituts moderiert die Aufführung. Der Termin ist eine Premiere: eigens zu diesem Anlass haben die Schauspieler die christliche Weihnachtsgeschichte im Stil der Pekingoper einstudiert.

 

Unterstützt wird die Veranstaltung vom Stadtteilbeirat Soziale Stadt am Ben-Gurion-Ring Frankfurt am Main und aus dem Verfügungsfonds der Stadt. „Wir wollen die Menschen am Bügel zusammenbringen“ so die Sozialarbeiterin der Pfarrei Barbara Steffan, Sprecherin der Kultur-AG im Beirat. „Im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt haben wir die große Chance, den Reichtum der Kulturen, die hier leben, vorzustellen“.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Barbara Steffan

Einführung des Peking-Oper-Repertoires ,,Folgen nach dem Stern“

 

Das Peking-Oper-Repertoire ,,Folgen nach dem Stern“ stammt aus dem Matthäusevangelium und dem Lukasevangelium in der Bibel. In Form von traditioneller chinesischen Peking-Oper erzählt es aber eine Geschichte, die in Europa allbekannt ist: Die Geburt von Jesus.

 

In diesem halbe Stunde dauernden Stück werden die mysteriösen Charaktere eins nach dem anderen auf der Bühne auftreten. Der Engel bringen das Evangelium Gottes. Die Hirten nehmen die Hoffnung der Liebe an und eilen nach Bethlehem, um Jesus anzubeten. Die reine Maria und ihr Ehemann Joseph führen ihres liebe Kind in einem Stall ein. Die drei Könige des Ostens bringen dem neuen König der Welt Geschenke mit. Jeder Christ mag sich diese Szenen vorgestellt haben. Dieses Mal werden die Schauspielerinnen und Schauspieler des Peking-Oper Club in Deutschland e.V. die Kostüme der traditionellen Peking-Oper tragen und dabei die traditionelle Sprache, Musik und Bewegungen der Peking-Oper verwenden, um diese Figuren zum ersten Mal auf der Bühne der Peking-Oper lebendig zu machen.

 

 

Es wird gehofft, dass dieses Stück das Gedenken für Jesus Christus, die Liebe zur zur Menschheit gehörenden schönen traditionellen Kultur, die Hoffnung zur unseren Zukunft und die aufrichtige Liebe und Respekt zwischen den Menschen weckt.