Institutionelles Schutzkonzept - Schritt 3: Personalauswahl und -entwicklung

Institutionelles Schutzkonzept zur Prävention vor sexualisierter Gewalt: 

Kultur der Achtsamkeit

 

Für dem Umgang den uns anvertrauten Menschen wollen wir in St. Katharina von Siena – auch im Auftrag der Bistumsleitung - gemeinsam eine "Kultur der Achtsamkeit" entwickeln und in einem "Institutionellen Schutzkonzept" verschriftlichen.

 

Die verschiedenen Bausteine eines solchen Konzeptes möchten wir an insgesamt 4 Terminen bearbeiten; zwei wichtige Bausteine sind bereits geschafft (Näheres auf der Homepage der Pfarrei). Alle, denen dieses Thema wichtig ist, sind herzlich eingeladen und gebeten, beim nächsten Schritt dabei zu sein

Schritt 3:

Personalauswahl und -entwicklung

Donnerstag, 5.3.2020., 19 – 21 Uhr,

Gemeindehaus St. Sebastian

 

Welchen Stellenwert können und müssen die von uns formulierten Grundlagen zum Miteinander bei der Auswahl von Mitarbeitenden haben? Wo und wie können Umsetzung in der alltäglichen Arbeit immer wieder in den Blick genommen und überprüft werden?

 

Auch jetzt noch kann jeder gerne auch nur an einzelnen Bausteinen mitarbeiten; damit dieses Konzept gut von allen Engagierten in St. Katharina von Siena mitgetragen werden kann, wäre es natürlich schön, wenn möglichst viele aus allen Teilen der Pfarrei hier Ihre Erfahrungen. Ideen und Meinungen einbringen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

 

Hanns-Jörg Meiller, Pfr. St. Katharina von Siena,

Karin Sawatzki, Kita-Koordinatorin)

 

Andrea Pischel-Lustig, past. Mitarbeiterin