St. Lioba: Neues vom Ortsausschuss

Liebe Mitmenschen,

 

in diesen schweren Zeiten sind wir in St. Lioba einige Themen intensiver und bewusster angegangen:

 

- Rechtzeitig zum Beginn des neuen Kirchenjahres sind die neuen Messgewänder in den liturgischen Farben lila, weiß grün und rot, jeweils mit passender Stola, angekommen. Pater Siby hat das lila Gewand im Gottesdienst am 1. Advent das erste Mal getragen.

- In der Adventszeit denken wir in diesem Jahr besonders an unsere älteren Mitmenschen. Allen Gemeindemitgliedern über 70 haben wir eine Karte geschrieben. Wir beten für sie in ihren Anliegen und zünden eine Kerze für sie an. Damit wollen wir ihnen zeigen, dass sie nicht allein sind. Bei Gesprächsbedarf können sie uns kontaktieren.

- Im Foyer von St. Lioba brennt in der Adventszeit eine Kerze. Sie soll den Menschen signalisieren, dass wir da sind. Unsere Kirche ist offen und durchlässig, man kann von draußen gut ins Innere schauen. Hin und wieder bleiben Menschen vor dem Fenster stehen und beten. Deswegen ist es uns wichtig, eine einladende adventliche und später auch weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen. Das zeigt unser wunderschönes Adventsgesteck. Unsere Kirche liegt in der Mitte des Ben-Gurion-Rings. Ich sehe sie immer als ein Licht, als Leuchtturm, als ein Zeichen der Hoffnung.

- Seit kurzem hängt außen am Gebäude eine Tafel „Respekt! Kein Platz für Rassismus“. Wir kooperieren hier mit einer Aktion der Stadt Frankfurt, die darauf hinweist, dass ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander in einer Stadt der Vielfalt, wie Frankfurt es ist, möglich ist. Das Pastoralteam hat St. Lioba als geeigneten Platz in der Pfarrei für das Aufhängen dieses Schildes ausgewählt.

- Begegnung ist für den Ortsausschuss ein zentrales Anliegen. Deshalb wurde der Raum im 1. Obergeschoß als Raum der Begegnung einladend gestaltet und ist jetzt ein echtes Schmuckstück. Eine Künstlerin hat ein Kreuz gestiftet, das nun den Mittelpunkt des Raumes bildet.

Kommen sie gesund durch die Adventszeit, diese besinnliche Zeit des Wartens auf das besondere Ereignis, das uns im Sinn des Lebens bestärkt und uns Kraft gibt:

die Geburt unseres Herrn.

 

Eva Rabek

 

Vorsitzende Ortsausschuss St Lioba