Taufe

Liebe Eltern!

 

Wir gratulieren Ihnen herzlich zur Geburt Ihres Kindes. Sie möchten Ihr Kind taufen lassen. Es soll dadurch ein Christ, eine Christin werden, denn in der Taufe wird Ihr Kind in die Gemeinschaft mit Christus und in die Gemeinschaft der Glaubenden aufgenommen.

Mit diesem Informationsblatt informieren wir Sie darüber, was mit der Taufe in der Kirche neben der Feier im Kreis der Familie auf Sie zukommt.

 

Die Säuglings- oder Kindertaufe:

Die Säuglingstaufe ist heute nicht mehr so selbstverständlich wie sie früher war. Einige Eltern möchten, dass ihr Kind an der Entscheidung zur Taufe auch selbst beteiligt werden soll und wünschen die Taufe erst zu einem späteren Zeitpunkt. Wir halten jedoch dem gegenüber die Taufe im Säuglings- oder Kleinkindalter für sinnvoll: Die Kinder werden auf den Glauben der Kirche getauft, in die sie mit Hilfe ihrer Eltern und Patinnen und Paten hineinwachsen sollen. Diese bekennen und bejahen dabei den Glauben stellvertretend für das Kind.

Nur dann kann die Taufspendung im Säuglings- oder Kleinkindalter sinnvoll werden, wenn Eltern bereit sind, ihr Kind im Glauben zu erziehen, es zur Erstkommunion zu führen, damit es sich dann im Alter von circa 16 Jahren selbständig entschließen kann, das Sakrament der Firmung zu empfangen und damit die Taufentscheidung und den Willen als Christ zu leben bestätigt.

 

Taufgespräche:

Über Ihre Taufentscheidung, die Bedeutung der Taufe, über den Ablauf der Tauffeier sowie Möglichkeiten der Mitgestaltung möchten wir gerne mit Ihnen sprechen. Dieses Taufgespräch ist Voraussetzung für die Spendung der Taufe. Die Patinnen und Paten können an diesem Gespräch teilnehmen, müssen es aber nicht. Dieses Gespräch ist auch eine gute Gelegenheit des wechselseitigen Kennenlernens.

Das Taufgespräch führen in der Regel die jeweils für den Tauftermin zuständigen Taufspender bzw. für Taufen in der Kirche St. Peter und Paul Herr Pastoralreferent Matthias Köhler.

 

Tauftermine:

Die nächsten Tauftermine in den einzelnen Gemeinden finden Sie nachstehend und auch auf der Homepage der Pfarrei (s.u.)

Da Termine ab einer bestimmten Anzahl an Täuflingen „besetzt“ sind und um nicht in Hektik zu geraten, empfiehlt sich eine möglichst frühzeitige Kontaktaufnahme mit uns. Bitte nehmen Sie auch dann Kontakt mit uns auf, wenn keiner der angegebenen Termine für Sie möglich ist. Wir suchen dann gemeinsam nach einer Lösung.

 

Taufpatinnen und Taufpaten

 

Die Patin bzw. der Pate im kirchlichen Sinn sollen Mitsorge tragen, dass das Kind in den Glauben und in die Kirche hineinfindet. Daher sollen sie aktuell der katholischen Kirche angehören und selber die Sakramente der Taufe, der Kommunion und der Firmung empfangen haben. Mit der Anmeldung zur Taufe bitten wir um Vorlage eines „Auszuges aus dem Taufregister“.

Diesen erhalten Sie von Ihrer Taufgemeinde. Ein Getaufter aus einer evangelischen oder orthodoxen Kirche kann zusammen mit einem katholischen Paten bzw. einer Patin Taufzeuge oder Pate sein. Die evangelischen Wohnsitzpfarrämter stellen in der Regel gerne eine „Patenbescheinigung“ aus.

 

Taufkerze, Taufkleid:

Eine Taufkerze für Ihr Kind können Sie selbst besorgen oder selber als Familie gestalten. Manchmal übernimmt dies auch eine Patin, ein Pate. Die Taufkerze ist ein Symbol dafür, dass Sie Ihrem Kind mit dem Licht des Glaubens leuchten sollen und dass ihr Kind dazu berufen ist, als Kind des Lichtes zu leben.

Wenn Sie ein eigenes Taufkleid haben, dann bringen Sie es bitte zu Tauffeier mit, damit es dem Kind nach der Taufspendung angezogen oder aufgelegt werden kann. Das Taufkleid ist ein Symbol dafür, dass Ihr Kind in der Taufe Christus anzieht. Christus soll für den Christen so selbstverständlich zum alltäglichen Leben gehören wie ein Kleidungsstück.

 

Unterlagen für das Kind:

Wir benötigen eine Geburtsurkunde Ihres Kindes oder eine Kopie davon.

Wir Seelsorgerinnen und Seelsorger freuen uns, Sie anlässlich der Taufe Ihres Kindes kennenzulernen.

Für den Inhalt dieses Informationsblattes

 

Pfarrer Werner Walczak, Kooperator

Download
Taufe Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 631.5 KB